Service >> FAQ >> Digitalzentralen >> Intellibox >> Uhlenbrock Decoder werden nicht richtig programmiert

Problem/Frage:

Manche Uhlenbrock Decoder lassen sich mit der Intellibox nicht richtig programmieren. Sie enthalten nach dem Programmiervorgang falsche Werte oder die alten Werte wurden nicht geändert.

Lösung:

Die folgende Sonderoptionen sollten neu eingestellt werden (bis Software-Version 1.001):

  Nr. 397 = 80
  Nr. 398 = 40
  Nr. 399 = 4

Hinweis:

Die Sonderoptionen 397 bis 399 steuern die Befehlsfolge, die von der Intellibox während des Programmiervorgangs von Uhlenbrockdecodern an das Programmiergleis abgegeben wird.

Im einzelnen beinhalten die Sonderoptionen folgende Einstellungen:

Sonderoption 397
enthält die Zeitdauer, die der Decoder maximal benötigt um durch einen ständig am Gleis anliegenden Fahrtrichtungsumschaltbefehl im den Programmiermodus zu gelangen. Während dieser Zeitdauer sendet die Intellibox unter der alten Lokadresse den Fahrtrichtungsumschaltbefehl.

Sonderoption 398
enthält die Zeitdauer, die der Decoder maximal benötigt um vier Mal mit der Beleuchtung zu Blinken, nachdem er in den Programmiermodus gelangt ist. Während dieser Zeitdauer sendet die Intellibox unter der alten Lokadresse die Geschwindigkeit 0.

Sonderoption 399
enthält die Zeitdauer, die jeder einzelne Programmierbefehl mindestens am Programmiergleis anliegt während der Programmierphase.

Alle eingegebenen Zahlenwerte sind Zeiten gemessen in 0,25 Sekunden Einheiten. Damit ergibt sich für die obigen Zahlenwerte:

  Nr. 397 = 80 = 20 Sekunden
  Nr. 398 = 40 = 10 Sekunden
  Nr. 399 = 4 = 1 Sekunde

visit us on YouTube

Copyright© 2015 • Uhlenbrock Elektronik GmbH • Alle Rechte vorbehalten • Last Update: 24-Mai-2018
AGBKontaktImpressumDatenschutz
Alle auf dieser Website aufgeführten Namen, können eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein.