Service >> FAQ >> Digitalzentralen >> Intellibox >> Programmierung der Märklin mfx-Decoder bis Lokadresse 255

Problem/Frage:

Die Märklin Lokdecoder ab dem Jahr 2004 lassen sich nicht mit der Intellibox in den Programmiermodus versetzen.

Hinweis:

Der Motorola-Alt Umschaltbefehl kommt nicht zur richtigen Zeit.

Lösung:

An der Intellibox die Sonderoptionen 25 auf 0 und 907 auf 1 setzen (Werkseinstellung). (Vorherige Werte der Sonderoptionen bitte notieren und nach der Programmierung wieder zurücksetzen.)
Dann mit folgender Vorgehensweise den Decoder programmieren:
  • Setzen Sie die Lok auf das Programmiergleis.
  • Drücken Sie an der IB die [stop]- und [go]-Tasten gleichzeitig (reset).
  • Rufen Sie die Lokadresse oder die Adresse 80 auf.
  • Stellen Sie diese auf das Datenformat "Motorola alt".
  • Nun rufen Sie den Programmiermodus an der IB auf (nacheinander die Tasten [mode] und [4] betätigen).
  • Jetzt die [menu]-Taste betätigen (das Umschalten eines Relais ist deutlich zu hören).
  • Drücken Sie mit einer Hand den Fahrreglerknopf (Fahrtrichtungsumkehr) und halten diesen gedrückt. Nun mit der anderen Hand wieder die [menu]-Taste betätigen. Der Decoder geht in den Programmiermodus (Beleuchtung blinkt).
  • Nun, wie in der Bedienungsanleitung des Decoders beschrieben, den Decoder programmieren.
    • [lok#], [1], [Enter], Fahrreglerknopf drücken (Beleuchtung blinkt doppelt)
    • jetzt die neue Adresse eingeben (z.B. Adresse 5, bis 255 möglich),
    • [lok#], [5], [Enter], Fahrreglerknopf drücken (Beleuchtung leuchtet etwa 1 Sekunde und blinkt dann wieder)
  • [stop]- und dann [go]-Taste betätigen und der Decoder hat die neue Adresse.

visit us on YouTube

Copyright© 2015 • Uhlenbrock Elektronik GmbH • Alle Rechte vorbehalten • Last Update: 24-Mai-2018
AGBKontaktImpressumDatenschutz
Alle auf dieser Website aufgeführten Namen, können eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein.